Rezension zu „Der Schwur der Schlange“ von Barbara Drucker 

Ich wurde von ersten Moment wieder in die Geschichte gezogen. Obwohl ich glaube das man diesen Band auch einzeln lesen kann. Was sicherlich an dem Schreibstil und dem perfektionismus von Barbara Drucker liegt. 

Im ersten Band zog Sophie (eine Nebenfigur) mich in ihren Bann. Diesesmal gelang es ihr leider nicht. Ich wurde einfach nicht mehr mit ihr warm. 

Allerdings kam ich im ersten Band, mit der Hauptfigur „Della Motta“ nicht zurecht. Doch im diesen Band sind wir endlich im Einklang. 

Dennoch hat sich wieder eine Nebenfigur die dennoch eine tragende Rolle spielt, in meinen Herzen geschlichen. 

Giacome, der Diener des Merchese. Den trockener Humor und die tiefe Loyalität gegenüber des Merchese, ist einfach beeindruckend. 

Ich möchte zur Story selbst gar nicht so viel schreiben. Nur soviel: 

„Es gibt etwas womit ich niemals gerechnet habe!“ Ihr seht Barbara Drucker ist auch für eine Überraschung gut. 

Ich kann es euch nur empfehlen. 

Vielen lieben Dank an Barbara Drucker für das Rezensionexemplar.

Der Schwur der Schlange (Der Marchese) https://www.amazon.de/dp/3743188767/ref=cm_sw_r_cp_apa_UuMZzbM5Y01MG


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s